Grenzüberschreitender Kulturfonds

Crédit photo: Pascal Bodez / Région Grand Est

Die Oberrheinkonferenz hat zum 1. Januar 2020 einen grenzüberschreitenden Kulturfonds lanciert. Damit sollen Anreize geschaffen werden, die grenzüberschreitende Ausrichtung kultureller Veranstaltungen und deren Ausstrahlung in die Nachbargebiete zu erhöhen.

Im Fokus der Förderung stehen Projekte, bei denen Kulturschaffende aus den Nachbargebieten für die Teilnahme an Veranstaltungen gewonnen werden oder die neu ein grenzüberschreitendes Publikum bzw. neue Publikumsschichten aus den Nachbagebieten ansprechen.

Kontakt und weitere Informationen

Bitte kontaktieren Sie je nach Wohnsitz eine der folgenden Ansprechpersonen:

Frankreich

clara.nieden@culture.gouv.fr; culture-europe-transfrontalier@grandest.fr; stricher@haut-rhin.fr

Deutschland

heide.palmer@rpf.bwl.de (Südbaden); annette.fehr@rpk.bwl.de (Nordbaden); hans-juergen.blinn@bm.rlp.de (Rheinland-Pfalz)

Schweiz

fredy.buenter@bl.ch; christoph.gaiser@bs.ch