Oberrheinischer Theateraustauschfonds

Seit 1993 können Kosten der Infrastruktur, der Organisation, von Reise und Verpflegung sowie von Gastspielgagen anteilsmäßig gefördert werden. Über die Vergabe der vorhandenen Mittel entscheidet eine trinationale Jury, bestehend aus Fachleuten der Region. Jedes Jahr stehen 10'000 € zur Verfügung, welche von den deutschen, französischen und Schweizer Partner am Oberrhein getragen werden.

Kontakt und weitere Informationen

Kontaktaufnahme für Subventionsgesuche:

Gemeinsames Sekretariat der Oberrheinkonferenz
Rehfusplatz 11
D-77694 Kehl